Geeignet für: Interessierte, Genussmenschen, Egoisten, Entspannungs-Suchende, Sich entspannen Könnende - aber noch mehr entspannen Wollende, Schon immer entspannter sein Wollende - aber nicht Könnende, Verkopfte oder "Ich denke also bin ich" - Denkende, Kopflose, Vergnügte, Neugierige, Hingebungsvolle, etc. und alle anderen.

 

Für wen "Lachen ohne Grund und Komma" interessant ist, hier.

 

 

                                                                "Nur wer ernsthaft lebt, kann richtig lachen"

                                                                                  A.Maggauer-Kirsche,*1948

 

I. Vortrag & Info-Abend

   "Lachen ohne Grund und Komma": Vom Sinn des Unsinns:

    Vortrag & praktische Einführung in die Kunst und Kraft des freien Lachens

 

    Inhalt & Informationen hier

 

 

II. Einzelsession:

 

    "Lachen ohne Grund und Komma"

 

     Inhalt & Informationen hier

 

 

IV. Gruppentrainings:

 

     "Lachen ohne Grund und Komma" I & II

       Kunst und Kraft des freien Lachens: Das Zwerchfell federt leicht.

 

       Als Kurs, Seminar, einmaliges Event, uvm...

 

       Weitere Informationen & inhalte, hier

 

        Referenzen, hier

 

 

 

V.  "Wohnzimmer-Session": Lachen ohne Grund und Komma & Trotzalledem!

 

        Informationen, hier!

 

        Bitte persönlich Kontakt zu mir aufnehmen, um einen Termin & Ort festzulegen.

        Vielen Dank!

 

 

 

VI.  Fortlaufender Intensiv-Kurs: jeden Montag & Mittwoch:

 

      *Lachen ohne Grund und Komma*:

        Der frühe Vogel lacht mit dem Wurm"

       

        Als Einstieg, zum Kennenlernen oder Vertiefen. Ohne Vorkenntnisse

 

 

 

VII.  "Lachen ohne Grund und Komma" im klinischen, psychiatrischen oder

         therapeutischen Kontext, in der Rehabilitation.

 

    

  Lachen in Verbindung mit Atem, Bewegung und Aufmerksamkeitsübungen, sowie

  Entspannungstechniken, um sich durch positive Selbstwahrnehmung und Erfahrung zu

  stabilisieren und stärken. Lachyoga ist bei psychisch labilen Zuständen nicht kontraindiziert.

  "Bewusstes Lachen, bzw.gezielte Lachübungen, unterstützen eine kognitive

  "Überschreibung" bisheriger Denkmuster durch katathymes Bilderleben, ritualisierte

  Bewegung bei gleichzeitig zunehmender, euphorisierender Grundstimmung."

 

  Bitte sprechen Sie mich bei Interesse hierzu persönlich an.

  Unter dem Menüpunkt "Downloads" ist eine wissenschaftliche Studie zu Lachyoga

  in der Akutpsychiatrie, durchgeführt von B.Landmann, zu finden.

  Diese fand in der LVR Bonn statt, Fachklinik für Psychotherapie und Psychiatrie.

 

 

 

 

                  "Es gibt drei wirkliche Dinge: Gott, die menschliche Narretei und das Lachen.Die 

                   beiden ersten übersteigen unser Begriffsvermögen, also müssen wir so viel wie

                   möglich aus dem dritten machen."

                                                                                      Ramayana (Indisches Epos)